top of page

Cornelia Dingendorf - Vaginale Geburt im Geburtshaus, Youpila und Newma Care

Cornelia und ihr Partner sind offen für ein Kind, doch dann dauert es erstmal länger als gedacht nicht dem Schwanger werden.


Cornelia genießt die Schwangerschaft und beschließt mit ihrem Partner zusammen, dass sie zur Geburt in ein Geburtshaus gehen werden, obwohl sich Cornelia vor der Schwangerschaft auch einen geplanten Kaiserschnitt hätte vorstellen können.

Das Paar beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Schmerz und wozu dieser unter der Geburt gut ist.

Die Geburt beginnt ein paar Tage nach ET. Cornelia fühlt sich von ihrem Partner und der Hebamme sehr gut unterstützt und begleitet, obwohl sie tierische Schmerzen hat.


Sie bringt ihren Sohn in der Hockposition zur Welt und ist völlig geflasht von dem Erlebnis.


Da Cornelia nach der Elternzeit nicht in ihren Agentur-Job zurück möchte und gleichzeitig für sich noch nicht das passende Fitnessstudio für Mama-Workouts gefunden hat, gründet sie das erste Youpila Studio in Düsseldorf und expandiert schon bald zu mehreren Locations und anderen Städten.


Einige Jahre später kommt ihr zweites Business Newma Care dazu, ein Label, das innovative Hygiene- und Pflegeprodukte für moderne Mamas nach der Geburt anbietet.

 

Diese Folge wird dir präsentiert von Windelbär.


Hier geht es zum Geburtsgeschichten Newsletter.


Unterstütze den Podcast auf buymeacoffee.com/geburt


Wenn du dir auch ein Tens-Gerät nach Hause holen möchtest, würde ich mich freuen wenn du das über meinen Affiliate-Link machst: https://www.geburts-tens.de/?ref=216