top of page

Tiziana | Beckenendlage, Sekundäre Sektio

Tizianas Partner ist 30 Jahre älter als sie und hat bereits zwei Töchter. Tiziana hat einen Kinderwunsch, was zu Spannungen in der Beziehung führt.


Letztlich stimmt ihr Partner zu, dass sie gemeinsam ein Kind haben können und Tiziana wird nach vier Zyklen schwanger.


Sie macht zwischen den Jahren einen Test, um zu schauen, ob sie Sylvester etwas trinken kann.


In der 6. SSW hat Tiziana eine Blutung und geht ins Krankenhaus zum Ultraschall. Es ist alles in Ordnung.


Im ersten Trimester leidet sie an Übelkeit, übergibt sich aber nur einmal. Zudem hat sie großen Hunger und ist sehr müde.


Tiziana treibt weiterhin viel Sport und geht bis in die 34. SSW schwanger laufen.


Ihr Partner ist HNO Arzt und fühlt sich mit einer außerklinischen Geburt nicht wohl. Die beiden entscheiden sich für eine Klinik, die etwas außerhalb der Stadt im Grünen liegt.


Ab ca. der 30. SSW liegt das Kind in BEL.


Im Urlaub sucht sich Tiziana in der 34. SSW eine Hebamme, die ihr das Moxen zeigt, um das Kind in Schädellage zu drehen.


Tizianas Gynäkologe rät eher von der Äußeren Wendung ab. Tiziana macht sie trotzdem in der 37. SSW.


Die Ärztin versucht das Kind zweimal in jede Richtung zu drehen, was nicht klappt.


 Tiziana wird von allen Seiten von der spontanen BEL Geburt abgeraten. Auch ihr Partner ist dagegen.


Trotzdem informiert sich Tiziana über Kliniken, in denen die spontane BEL Geburt angeboten wird, was zum Streit in der Beziehung führt.


Letztlich stimmt ihr Partner einer spontanen BEL Geburt zu und Tiziana meldet sich in einer Klinik in Frauenfeld an.


Trotzdem ist Partner skeptisch und ängstlich und auch Tiziana macht sich viele Gedanken über die Geburt und hat Angst vor bestimmten Szenarien.


Der Geburtsbeginn ist kurz nach ET. 


Tiziana ist überzeugte Öffi-Fahrerin und will nicht mit dem Auto fahren und fährt mit Bahn und Bus due eine Stunde und zwanzig Minuten zur Klinik.


Tiziana und ihr Partner kommen in ein Familienzimmer und Tiziana bittet um ein Schlafmittel, um sich noch etwas auszuruhen. Sie bekommt eine allergische Reaktion auf das Mittel mit Juckreiz am ganzen Körper.


Am nächsten Morgen fühlt sich Tiziana erschöpft und verkatert. Hebamme schlägt vor, einen Spaziergang zu machen, um die Wehen anzuregen.


Die Wehen setzen wieder ein und Hebamme schlägt einen Wehentropf vor.


Tiziana hat Probleme, die Wehen zu veratmen.


Die Hebamme schlägt Lachgas vor. Tiziana fühlt sich davon wirr im Kopf.


Der Muttermund öffnet sich recht zügig. Bei 8cm wird nochmal ein Ultraschall gemacht. Die Lage des Kindes ist nicht optimal. Tiziana fragt nach, kriegt aber keine eindeutige Antwort, was los ist, was sie verunsichert.


Um 13 Uhr ist Titiana vollständig eröffnet und einer Untersuchung platzt die Fruchtblase.


Tiziana wird zum Pressen angehalten, verspürt aber keinerlei Pressdrang. Hebamme sagt ihr, dass sie falsch presst.


Irgendwann bekommt Tiziana Panik, obwohl man den Po des Kindes schon sieht.


Tiziana entscheidet sich für einen Kaiserschnitt und in dem Moment fühlt es sich für sie nach der richtigen Entscheidung an.


Tiziana bekommt eine Vollnarkose, weil ihre Trombozytenzahl niedrig ist.


Tiziana hat intensive Träume unter der Vollnarkose und ist völlig überrumpelt, als sie ihre Tochter auf die Brust gelegt bekommt.


Nach der Geburt kämpft Tiziana mit ihrer Entscheidung für den Kaiserschnitt.

 

Von Theas Hausgeburt nach Kaiserschnitt kannst du hier lesen.


Neukundinnen-Rabatt im Women's Nature Vienna: €10 Rabatt mit dem Code Thea 10


Zum lumard x Geburtsgeschichten Shop geht es hier entlang.


Wenn du dir ein Tens-Gerät nach Hause holen möchtest, würde ich mich freuen wenn du das über meinen Affiliate-Link machst: https://www.geburts-tens.de/?ref=216


Hier geht es zum Geburtsgeschichten Newsletter.


Unterstütze den Podcast auf buymeacoffee.com/geburt


Wenn du dir ein Tens-Gerät nach Hause holen möchtest, würde ich mich freuen wenn du das über meinen Affiliate-Link machst: https://www.geburts-tens.de/?ref=216




コメント


bottom of page