top of page

Julia | Notfallkaiserschnitt, Kindlicher Schlaganfall mit Folgeschäden, Heilende Kaisergeburt

Julia studiert Medizin, als sie mit ihrem Sohn schwanger wird.


Die Geburt verläuft zunächst unauffällig, doch in der Austreibungsphase fallen die Herztöne des Kindes ab und er wird per Notfallkaiserschnitt auf die Welt geholt. Julia ist unter Vollnarkose.


Weil es dem Kleinen nach der Geburt nicht gut geht, muss er in ein anderes Krankenhaus verlegt werden. Da in diesem kein Bett auf der Wöchnereinnen Station frei ist, wird Julia erst am nächsten Tag dorthin verlegt und kann ihren Sohn endlich kennenlernen.


Acht Tage nach der Geburt wird ein MRT gemacht und festgestellt, dass Julias Sohn einen Schlaganfall erlitten hat. Ob und welche Folgeschäden er erlitten hat, kann zu diesem Zeitpunkt noch niemand sagen.


Erst in den kommenden Jahren wird klar, dass Julias Sohn in der Entwicklung langsamer ist, als gleichaltrige Kinder und Einschränkungen hat, mit denen er nie ein eigenständiges Leben führen kann.


Nach acht Jahren beschließen Julia und ihr Mann ein weiteres Mal schwanger zu werden. Julia arbeitet mittlerweile als Gynäkologin an einer Berliner Klinik.


Sie ist sich nicht sicher, ob sie versuchen soll, vaginal zu entbinden oder sich für die Kaisergeburt entscheiden soll.


Da ihre Tochter in Querlage liegt, die die vaginale Geburt ausschließt, bereitet sich Julia auf den geplanten Kaiserschnitt vor.


Besonders das direkte Bonding nach der Geburt mit ihrer Tochter empfindet Julia als sehr heilsam.

 

Diese Folge wird dir präsentiert von Windelbär.


Hier geht es zum Geburtsgeschichten Newsletter.


Unterstütze den Podcast auf buymeacoffee.com/geburt


Wenn du dir auch ein Tens-Gerät nach Hause holen möchtest, würde ich mich freuen wenn du das über meinen Affiliate-Link machst: https://www.geburts-tens.de/?ref=216